Social Media ist die neue Google Optimierung

Social Media ist die neue Google Optimierung

Früher haben die Unternehmen darauf gesetzt, dass Sie bei Google möglichst gut gelistet sind. Dafür wurden sog. SEO-Texte verfasst. Hier wurden bestimmte Keywords oder Wortkombinationen möglichst häufig eingebaut, um eine hohe Platzierung zu garantieren. Doch diese Artikel waren und sind oftmals schwer zu lesen, da es keine Flexion des Schlüsselwortes gibt. Grammatikalisch ist das Geschriebene minderwertig und soll nur Klicks für eine Homepage generieren.
Doch nun gibt es neue Wege die potenziellen Kunden anzusprechen. Die sozialen Medien genießen dabei immer größere Beliebtheit. Besonders wenn man es von einem Profi machen läßt wie einer Social Media Agentur.

Durch die sozialen Netzwerke erreicht man einen großen Kundenkreis

Schon die Statistik spricht dafür, dass man sich dort mit seinem Unternehmen oder seiner Dienstleistung präsentieren muss. Mehr als zwei Milliarden Menschen sind bei den verschiedenen Anbietern angemeldet. Das entspricht fast einem Drittel der heutigen Weltbevölkerung.
Es ist daher einfach, dass Personen auf Ihr Angebot aufmerksam werden und sich das Interesse geweckt ist.
Auch ist die Kontaktaufnahme dort extrem einfach. Der Interessent kann sofort eine Nachricht hinterlassen, auf die dann der Anbieter eingeht. Viel Zeit spart man sich dadurch, was sich positiv auf die Kundenzufriedenheit auswirkt, da eine schnelle Antwort zu erwarten ist. Aber Vorsicht – die Werbung kann auch negativ sein. Agenturen können Sie hier aber gut beraten. (http://shytsee.de/)

Die Kosten für den Betrieb eines Profils in den Netzwerken sind niedrig

Die meisten Anbieter lassen eine kostenlose Registrierung zu. Will man eine eigene Homepage erstellen, muss man zuerst sich die Rechte für eine Domain sichern und dann die Site aufbauen. Da dies in den meisten Fällen kompliziert ist, braucht man einen Partner, der dies übernimmt. Es entstehen hohe Kosten und es dauert in vielen Fällen lange, bis die Homepage in Betrieb geht.
Das ist in einem sozialen Netzwerk komplett anders. Dort kann man sofort beginnen, sein Profil einzurichten. Man benötigt dafür nur eine Tastatur und etwas Kreativität. Schon nach wenigen Minuten sieht man das Ergebnis und kann dieses online stellen.
Für die Wartung seines Profils braucht man ebenfalls nur wenig Kapital zu investieren, da man selbst die Inhalte während der Arbeitszeit ändern kann und kein weiteres Unternehmen damit zu beauftragen ist.

Das Image des verbessert sich

Wer in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, wird anders wahrgenommen. Es entsteht beim Interessenten das Bild, dass es sich um einen Unternehmer handelt, der mit der Zeit geht. Dadurch vertraut ein potenzieller Kunde dem Betrieb mehr, da er sich sicher ist, dass der zukünftige Partner die Zeichen der Zeit erkannt hat und darauf reagiert.
Der Betrieb bekommt auf diese Weise das Image eines Unternehmens, das zukunftsorientiert und modern arbeitet. Am besten Fragen Sie mal bei Shytsee nach – hier bekommen Sie eine wirklich gute und positive Kampagne für ihr Unternehmen.
Mehr

E-Mail Practice Day am 31. Mai in Leipzig

Wie Sie mit E-Mail-Marketing die Customer Journey steuern

Am 31. Mai 2017 veranstaltet mailingwork den E-Mail Practice Day in Leipzig. Bereits zum dritten Mal geben wir einen ganzen Tag lang Impulse für die Praxis, stellen Best Cases vor und geben viel Raum für Erfahrungsaustausch. Unsere Botschaft lautet: Inspirieren, ausprobieren und Mut haben!

Fokusthema in diesem Jahr ist die Customer Journey und wie Sie diese mit E-Mail-Marketing steuern. Zusammen mit Top-Referenten zeigen wir, wie der Weg hin zu individuellen Newslettern und Kampagnen führen kann und wie mailingwork dabei unterstützt.

E-Mail Practice Day am 31.5. in Leipzig

Der E-Mail Practice Day richtet sich an Marketer aller Branchen aus dem Mittelstand und Großunternehmen. Speaker aus Wirtschaft, Hochschule und dem mailingwork-Expertenteam berichten von ihren Erfahrungen mit dem Medium E-Mail und den Entwicklungen im Online Marketing. Die Fachvorträge greifen inhaltlich unter anderem Themen auf wie Klicks messen, Zielgruppen segmentieren, mit KPIs richtig messen oder die kommende EU-Datenschutzverordnung. Impulsvorträge zu Customer Journey, E-Mail Design und Video-Content runden das vielfältige Programm ab. Als Abschlusshighlight präsentieren wir den mehrfach ausgezeichneten Speaker Robert Seeger mit Tipps für das Überleben am Big Data Highway.

Tickets gibt es bis zum 31. März 2017 zum Preis von 199 Euro, anschließend für 249 Euro. Alle Informationen zum E-Mail Practice Day hält die Website https://www.email-practice-day.de/ bereit.

E-Mail Practice Day auf dem Mediencampus Leipzig

Source: SEO

Mehr

Wie Sie perfekte Online-Formulare ganz einfach erstellen

Egal ob im B2B oder im B2C – für jedes Unternehmen ist es wichtig, neue Kontakte zu generieren. Dafür bestehen unterschiedliche Möglichkeiten in der Online- und Offlinewelt. Viele Unternehmen gehen zu Messen und Veranstaltungen, publizieren Inhalte über Social Media Kanäle, verfügen über eigene Profile bei XING, Facebook oder Twitter und halten nebenbei noch eine ganze Palette Broschüren und Flyer bereit. Doch alles nützt nichts, wenn dem Interessenten nicht eine einfache und schnelle Möglichkeit gegeben wird, mit dem Unternehmen in den Austausch zu treten.

Stellen Sie sich vor, Sie haben viel Arbeit in hochwertigen Content gesteckt, den Sie auf Ihrer Webseite kostenfrei bereithalten. Ihr Ziel ist es natürlich, Ihren Content gegen Daten zu tauschen. Von diesem Tauschgeschäft profitieren beide Seiten: Der Interessent bekommt schnell und kostenfrei die Informationen, die er sucht und Sie erhalten dafür seinen Namen in Form seiner E-Mail-Adresse. Eine typische Conversion. Aus einem Unbekannten wird so ein Bekannter mit mindestens einem bekannten Attribut. Diese Attribute zu erweitern und immer mehr über den Interessenten zu erfahren, schließt sich als eine weitere Marketingmaßnahme an die Conversion an (Stichwort: Lead Management).

Um eine maximale Conversionrate zu erzielen, sollten dem Interessenten bei dem Tausch, Daten gegen Content, keine Steine in den Weg gelegt werden. Daher sollten Anmelde-, Registrierungs- oder Downloadformulare optimal aufgebaut sein. Ein Abbruch innerhalb eines Formulars wäre wie ein hochinteressierter Kunde im Ladenlokal, der auf einmal wutentbrannt herausrennt, weil man ihn unhöflich empfangen hat. Um zu vermeiden, dass Ihre Interessenten davonlaufen, stellen wir Ihnen nachfolgend unterschiedliche Tipps bereit, die Ihnen bei der Erstellung von Formularen helfen.

Keep it simple:

  • Bauen Sie das Formulars übersichtlich auf.
  • Machen Sie das Erfassen des Formulars einfach: Das Auge muss alles auf einen Blick erkennen.
  • Formulieren Sie kurz und verständlich und sorgen Sie für schnelle Lesbarkeit.
  • Sorgen Sie für Verständlichkeit: Die abfragten Felder sind leicht zu verstehen und der Interessent muss nicht lange darüber nachdenken.
  • Achten Sie bei der Bezeichnung der Formularfelder darauf, dass sie exakt bezeichnet sind (z. B. „Anschrift“ – hier ist unklar, ob Straße und Hausnummer, PLZ und Ort?).
  • Gruppieren Sie zusammengehörende Felder (z.B. PLZ und Ort).
  • Wählen Sie ein einfaches und schlankes Design. Schonen Sie so die menschliche Wahrnehmungsmöglichkeit.
  • Arbeiten Sie in Ihrem Corporate Design.
  • Sehen Sie zwischen allen Feldern ausreichend Abstand vor. Nichts sollte gedrückt wirken.
  • Denken Sie daran: Gedachte horizontale Linien stellen ein lineares Erscheinungsbild her.
  • Arbeiten Sie mit nicht zu vielen verschiedenen Farben. So halten Sie das Formular übersichtlich und klar.
  • Erleichtern Sie die Dateneingabe über die Erreichbarkeit aller Felder über Maus und Tab.
  • Stellen Sie den Submitt-Button heraus, sodass er erkennbar ist.

Keep it short:

  • Fragen Sie nicht zu viel ab und verzichten Sie auf unnötige Daten.
  • Unterscheiden Sie zwischen freiwilligen Angaben und Pflichtfeldern und kennzeichnen Sie diese.
  • Erklären Sie bei problematischen Abfragen, wofür Sie die Daten brauchen.
  • Priorisieren Sie die Datenabfrage aus den Augen des Nutzers: Was ist für ihn am Wichtigsten?
  • Vermeiden Sie das Scrollen innerhalb von Formularen.
  • Optimieren Sie das Formular mobil. Die Eingabefelder müssen auch mobil leicht ausfüllbar sein.

Emotionen! Emotionen! Emotionen!

  • Beschreiben Sie, wofür ein Interessent seine Daten angeben soll.
  • Bedanken Sie sich nach dem Absenden.
  • Schaffen Sie einen Anreiz/ einen klaren Mehrwert.
  • Fallen Sie optisch positiv ins Auge.
  • Gestalten Sie keine rein technische Datenbankabfrage, sondern arbeiten Sie mit Stil.

Don’ts:

  • Das Formular ist unübersichtlich, verschachtelt und kompliziert aufgebaut.
  • Der Aufwand, das Formular auszufüllen ist höher als der Nutzen.
  • Das Ausfüllen des Formulars nimmt zu viel Zeit in Anspruch.
  • Der Nutzer hat gar keinen Mehrwert, wenn er seine Daten eingibt. Das Tauschgeschäft ist einseitig.
  • Es werden zu viele/unnötige Daten abgefragt.

Formulare schnell und einfach mit dem mailingwork Formularassistent erstellen

Mit dem neuen mailingwork Formularassistent können Sie ganz einfach Formulare erstellen. Alle abgefragten Daten landen direkt im System und werden dem Interessenten zugeordnet. Und das Beste: Sie erstellen Formulare komplett ohne Programmierkenntnisse und arbeiten unabhängig von anderen Ressourcen.

Der Aufbau eines neuen Formulars ist ganz einfach. Sie fügen via Drag’n‘Drop alle gewünschten Felder in das neue Formular ein. Möchten Sie ein zweispaltiges Layout, stellen Sie einfach die Breite der Elemente auf 50% ein. So können Sie zusammengehörende Felder nebeneinander positionieren. Ganz einfach definieren Sie Pflichtfelder oder binden Auswahlfelder (analog einer Umfrage) in Ihr Formular ein. Im Anschluss können Sie alle Abfragefelder mit wenigen Klicks beschriften, sowohl außerhalb als auch innerhalb eines Feldes.

Gern stellen wir Ihnen unseren mailingwork Formularassistent vor und zeigen Ihnen die umfangreichen Möglichkeiten und die einfache Bedienung. Melden Sie sich einfach bei uns: vertrieb@mailingwork.de

Source: SEO

Mehr

Rockstars und E-Commerce: Das war unser Februar!

„Das Licht geht aus, schlaue Menschen sagen schlaue Sachen. Es passiert also exakt das Gegenteil von dem, was in Dieter Bohlens Schlafzimmer los ist.“

Mit diesen und noch viel besseren Posts begleitete das Team der 11FREUNDE die Online Marketing Rockstars in Hamburg. Und nachdem um 9 Uhr das Licht aus und die Schweinwerfer angingen, startete eine Konferenz rund um das Thema Online Marketing, wie man sie erst einmal auf die Beine stellen muss. Erfolgreiche und bekannte Unternehmen erzählten von ihren Marketing-Exkursionen im Web, von schief gelaufenen Kampagnen, von dynamischen Ansprachen, von den Bedürfnissen ihrer Zielgruppen und von ihrem Durchbruch und den besten Werbe-Ideen. Die Palette reichte von Social Media Aktionen, coolen Influencern, über E-Mail Marketing-Kampagnen bis hin zu klassischen TV-Werbespots.

Begleitet waren beide Tage der Online Marketing Rockstars natürlich wieder von vielen Überraschungen: KAFRI | DRUM THE WORLD brachte uns am Morgen in Schwung, DIE FANTASTISCHEN VIER beflügelten alle, die in das bekannte Nachmittagsloch gefallen sind und die (ABSOLUTE) BEGINNER ließen es abends richtig krachen.

Nicht ganz so laut, aber dennoch sehr erfolgreich, ging es dann (kaum 3 Tage später) knapp 800 km entfernt weiter: Die Internet World in München lud zur jährlichen E-Commerce Messe! Für uns mailingworker hieß das in kurzer Zeit einpacken, auspacken, einpacken und auspacken. Auf der Messe berieten wir viele Interessierte zum Thema E-Mail Marketing und stellten unsere Tools vor, mit denen auf einfachem Wege aus Interessenten Kunden und aus Kunden Bestandskunden werden. Und auch strategisch halfen wir vielen E-Mail Marketing-Interessierten weiter.

Ob Hamburg oder München – es war eine tolle Zeit!

Source: SEO

Mehr

How Marketing is Changing

The world of Marketing is changing rapidly. Marketing used to be a mechanical production system. Presently it is more similar to an exchanging room that reacts to the recurring patterns of the market as they happen. In case you wish to be able to take advantage of this new form of marketing, make straightforwardness a temperance. Marketing used to be about making a myth and offering it and is presently about finding a truth and sharing it. It is hard to manage myths nowadays. With a couple snaps of the mouse, anybody can find practically anything and in a flash flow it to a group of people of millions.

This is why you need to focus on the truth, which is what customers today want. Customers also have a desire of immediacy. They are exploiting occasions when they happen and connecting them to their image. An all day, everyday mindset requires an alternate method for working. Marketing used to be a sequential construction system. Presently, it is more similar to an exchanging room that reacts to the recurring patterns of the market as they happen. Despite the fact that advertisers will dependably need to deal with what might as well be called a dispatch, there will likewise be endeavors to assemble an association with clients who consequently compensate you with a flood of buys.

The following five years will see the development of test-and-learn as astandard working system. The investigation comes in advance, then there’s a major innovative piece, the battle is propelled and more examination waits at the back end. Those unmistakable pieces should be consolidated into a more iterative work process that joins the inventive and the expository in a community-oriented process. Advertisers are the stewards of critical assets, repeating continuously, with a constant investigation about what is working and what is not will permit them to be genuine drivers of profitability.

Mehr

Tips for Better Modern Marketing

There are some tips you can try in case modern Marketing is something you are unable to grasp. In the modern marketing world, you need to coordinate the old with the new. In the psyches of many, marketing and publicizing are synonymous. Without a doubt, advertisers do much more than purchase promotions now. It is likewise genuine that customers now depend more on shared associations and less on messages straightforwardly from the organizations. Advertisers are making adventures to guide shoppers and clients towards a commonly coveted result. Yet, in the meantime, marketing runs the advertisement spending plan and those conventional uses have not left.

Advertisers ought not to think only regarding disposing of conventional methods and grasping computerized ones. Rather, they ought to consider how to get both to cooperate in a coordinated and predictable way. On the off chance that advertisers do it right, window-customers get to be purchasers and purchasers get to be supporters and fans. In modern marketing, you will also need to understand how to work in conjunction with other departments in the company. Advertisers frequently gripe that their CFOs oppose the possibility of engagement as a benefit worth putting resources into. Truth be told, the issue is one of information, rationale, and introduction.

Numerous advertisers don’t completely comprehend what drives engagement, and consequently, they can’t present it compellingly to the CFO. In the event that you can measure engagement, any CFO on the planet will help. Numerous advertisers don’t comprehend what makes their organization favored over others. Another point is that of the considerable number of components that drive engagement, the most essential might be a culture of client centricity. Culture is regularly erroneously thought to be a delicate idea. It can be separated into a certain arrangement of qualities and exercises that are reflected in motivators, compensations, and advancements.

Mehr

Wie Sie Ihr Online-Geschäft voran bringen – mailingwork auf der Internet World 2017

Auch in diesem Jahr heißt es: Auf zur Internet World! Denn wo sich Unternehmen treffen, um ihren Erfolg im Internet weiter auszubauen, nach neuen Online-Produkten und Dienstleistungen suchen, sind auch wir von mailingwork dabei.

2017-02-Messehinweis-Internet-World

Wir zeigen, wie Sie über eine geeignete Kommunikation auf den aktuellen Kaufentscheidungsprozess reagieren und so

  • Ihre Umsätze steigern,
  • Kunden langfristig binden,
  • Interessenten gezielt führen und
  • dabei kosteneffizient arbeiten.

Egal, ob Sie Produkte über einen eigenen Onlineshop verkaufen, sie nur auf einer Webseite bewerben oder Ihre Dienstleistung online vermarkten wollen.

Wenn Sie sich für unsere spezielle E-Commerce Lösung interessieren, können Sie sich bereits jetzt schon kostenfrei und unverbindlich unser spezielles E-Mail Marketing-Paket – Die mailingwork E-Commerce Box – anschauen.

E-Commerce Box kennenlernen

Und natürlich freuen wir uns auf ein Treffen auf der Internet World am 07. und 08.März 2017, Stand E254, Halle A6!  Gern können Sie bereits im Vorfeld einen individuellen Beratungstermin mit uns vereinbaren.

Source: SEO

Mehr

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Ad
Ad
Ad
Ad